Aktuelle Beiträge

Stefan Schreiner, Anja Middelbeck-Varwick

„Das Desiderat der Zeit verstanden“: Anfänge und Entwicklung des Theologischen Forums. Anja Middelbeck-Varwick im Gespräch mit Stefan Schreiner

Das Gespräch mit Stefan Schreiner gibt die Möglichkeit, nach ca. 20 Jahren mit einer der Gründungsfiguren des Theologischen Forums Christentum – Islam zurückzublicken und die bisherigen…

mehr

Themen

Das Theologische Forum Christentum – Islam bearbeitet in einer kooperativen Ausrichtung neben interreligiös-theologischen auch sozialethische und gesellschaftspolitische aktuelle Herausforderungen. Damit verfolgen die Themenbearbeitungen des Forums die vielfältigen Verbindungen zwischen theologischen Überlegungen und den Auswirkungen für die Gesellschaft und Individuen.

Glauben denken

Die Herausforderungen, den Glauben zu denken, schließen Fragen nach den Gottesvorstellungen und der Glaubenspraxis ein und auch danach, was es überhaupt bedeutet, interreligiöse Beziehungen zu reflektieren.

Menschen verstehen

Islam und Christentum kultivieren eine besondere Sensibilität für die Unergründlichkeit und Unverfügbarkeit des Menschen. Wie ist von daher der Mensch in seinen vielfältigen Bezügen Dimensionen und seinem Handeln in Verantwortung zu verstehen?

Gesellschaft gestalten

Christentum und Islam als Religionen zu verstehen, die die Gesellschaft konstruktiv mitgestalten wollen, ist der Anspruch des Theologischen Forums Christentum – Islam. Bei allen Einzelfragen steht im Mittelpunkt, wie ein gutes Zusammenleben in Vielfalt erreicht werden kann.  

mehr

Schwerpunkte unserer Arbeit

Studienwoche Christlich-Islamische Beziehungen im europäischen Kontext 2021

Die Studienwoche unter der Leitung von Dr. Christian Ströbele, Dr. Ertuğrul Şahin und Stefan Zinsmeister richtete sich an motivierte Studierende und Promovierende und fand bereits…

mehr
05., 06. März 2021

Verflechtungen

Die Verflechtungen der Religionskulturen von Islam und Christentum in Geschichte und Gegenwart sind Gegenstand unterschiedlicher aktueller Forschungsprogramme. Neben deren Diskussion dient das Forschungskolloquium dem Austausch…

mehr

Zusammenleben in Vielfalt

Die Pluralität der Gesellschaft bedeutet heute auch religiöse und weltanschauliche Pluralität. Dabei stellt auch Konfessionsfreiheit eine Möglichkeit dar, doch hat sich die Annahme eines Verschwindens…

mehr

„Das war so das Alte. Da waren so ein paar Christen, denken sich was aus, und da wird halt ein Muslim eingeladen, der über irgendein Thema redet. Die Muslime sind dann die Befragten, die sich da rechtfertigen und antworten. Und das ist natürlich was ganz anderes, so was gemeinsam zu machen.“

Interviewpartner, DLF Kultur, 15.6.2013

Netzwerk

Das Netzwerk des Theologischen Forums Christentum – Islam zeichnet sich durch die persönliche Begegnung, engagierte Zusammenarbeit und den wechselseitigen Austausch aus. Die hohe Vielfalt des Netzwerks – in religiöser, professioneller und geografischer Hinsicht macht eine Auseinandersetzung mit anderen Perspektiven möglich.  

mehr